11./12. Mai Welt- und Europameisterschaft 24-Stunden-Lauf Steenbergen

Antje Krause holt mit dem Team Bronzemedaille bei der Europameisterschaft
 

Antje Krause hat bei den Europameisterschaften im 24-Stunden-Straßenlauf im niederländischen Steenbergen mit dem deutschen Frauenteam die Bronzemedaille gewonnen.



 



Fotos Heiko Krause
 

Die Bedingungen in dem kleinen Städtchen in Nord-Brabant waren alles andere als optimal. Zwar war der Kurs mit seiner 2314 Meter langen Runde im Grunde perfekt für diese Disziplin, Steigungen waren Fehlanzeige und nur wenige Bremswellen auf den Straßen behinderten die Läufer.
Aber der Wetterbericht sollte leider Recht behalten. War es zum Start Mittags noch heiter bis wolkig, fing gegen Abend der Regen an. Die ganze Nacht schüttete es und starker Wind machte es den Athleten noch schwerer. Erst gegen Ende des Rennens ließen die Regenschauer nach.
Umso glücklicher war Antje über das erfolgreiche Ende. Sehr gute 220,221 Meter wurden für sie gemessen. ´Das bedeutetet Platz sieben in Europa und bei den gleichzeitig ausgetragenen Weltmeisterschaften Rang 13.

Richtig spannend wurde es im Mannschaftsrennen der Frauen. Lange lagen die Schwedinnen vor den Deutschen. Aber in den Schlussstunden gaben Antje und ihre Teamkolleginnen alles und sicherten sich mit knappem Vorsprung Platz drei in Europa, und den fünften bei der Weltmeisterschaft.